Blog

Lecker essen im Supernova Restaurant in München

2020-09-06

In der Maxvorstadt in München gibt es seit kurzem ein neues Restaurant, das, wenn man sich die Einrichtung und die Speisen einmal ansieht, wohl bald auch häufiger auf Instagram zu finden sein wird. Das Ambiente ist von viel Holz geprägt und macht einen absolut gemütlichen Eindruck. Erleben kann man das Supernova, das sich selbst auch als Bar und Trattoria bezeichnet, den ganzen Tag. Um 9 Uhr geht es morgens los, dann kann man sich bis bis 1 Uhr nachts durch die Speisekarte durchprobieren. Doch losgehen soll es selbstverständlich erstmal mit dem Frühstück. Es stehen verschiedenste Kreationen auf der Karte, auch durchaus ungewöhnliche. So bekommt man für 7€ ein Gisele Bircher, wohl besser bekannt als Porridge, also über Nacht eingelegte Haferflocken mit Zimt und Rosinen. Aber auch leckere Pancakes stehen auf der Karte. Für 9€ bekommt man z.B. Ricotta Lemon Pancakes mit frischen Beeren und Bananen. Auch regionale Frühstücksangebote stehen zur Wahl. So kann man etwa Honig vom Viktualienmarkt mit Brot von Julius Brantner kombinieren. Hat man das Frühstück abgeschlossen, kann man sich den Brunch Spezialitäten im Supernova Restaurant widmen. Auf der Karte finden sich dazu verschiedene Antipasti Spezialitäten wie dünn aufgeschnittenes Kalbsfleisch, aber auch handgemachte Pasta mit Meeresfrüchten. Gleiches gilt übrigens für die Mittagskarte, auch wenn sich dort noch ein paar weitere Nudel- und Salatgerichte befinden. Abends bietet sich dann ein BIG BURRATA CREMOSA an, ganze 350g Mozzarella, serviert mit Olivenöl aus Apulien und Tomaten. Die Preise sind insgesamt in Ordnung, für Nudelgerichte werden zwischen 12€ und 19€ veranschlagt, wobei für letzteren Preis auch schwarzer Trüffel serviert wird. Das Supernova Restaurant in München ist also auf jeden Fall eine Bereicherung für die Maxvorstadt und einen Besuch wert.

Das neue Supernova Restaurant in der Türkenstraße in München